Kontakt

Tarifbeschäftigte
Stefan Preißler
0931 / 37 - 3634
0931 / 37 - 3634
Beamte
Daniela Sachs
0931 / 37 - 3362
0931 / 37 - 2223
Ausbildung, Studium und Praktikum
Nicole Köster
0931 / 37 - 3362
0931 / 37 - 3362

Technischer Support

PERBILITY GmbH
0800 7372454
0800 7372454
2020-01-16T11:46:33+01:00 stellenangebote 2020-01-19T23:59:59+01:00 CHECK-IN www.mein-check-in.de#p92682 Stadt Würzburg https://www.mein-check-in.de/templates/wuerzburg/img/job/logo_small.png Stadt Würzburg Rückermainstraße 2 Würzburg 97070 bavaria Stadt Würzburg Rückermainstraße 2 Würzburg 97070 bavaria

Dipl.-Sozialpädagoge/in (m/w/d) für das Modellprojekt "CURA FAM-Coaching" - Nr. 189

Die Stadt Würzburg sucht für den Fachbereich Jugend und Familie zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

 

Dipl.-Sozialpädagogen/in (m/w/d) für das Modellprojekt „CURA FAM-Coaching“

 

zur niederschwelligen Unterstützung von SGB II – Bedarfsgemeinschaften durch das Jugendamt; vorbehaltlich der Projektfinanzierung durch den Freistaat Bayern vorerst befristet für den Förderzeitraum 01.03.2020 bis 30.06.2021 in Vollzeit.

 

Ziel des Projekts ist die Verknüpfung der Instrumente aus dem SGB II und dem SGB VIII, damit zum einen die Integration der Eltern in die Arbeitswelt gelingt und zum anderen vermieden wird, dass die Kinder der Empfänger von Sozialleistungen als Erwachsene Leistungsempfänger bleiben/werden und somit eine „Vererbung" des Leistungsbezugs erfolgt. Dies soll durch die ganzheitliche passgenaue Unterstützung der Betroffenen einer Bedarfsgemeinschaft durch das Jobcenter in Zusammenarbeit mit dieser Stelle im Jugendamt erfolgen. Eine Weiterführung über den Förderzeitraum hinaus bzw. die Verstetigung des Angebots ist gewünscht.

 

Ihre Aufgaben im Wesentlichen:

  • Information und Beratung von SGB II Bedarfsgemeinschaften
  • Beratung, Betreuung und Vermittlung junger Menschen (15 - 24 Jahre) mit dem Ziel der Integration in Ausbildung und/oder Arbeit bzw. die Vermittlung in das Jobcenter oder die Bundesagentur für Arbeit.
  • individuelle Förderung der Persönlichkeitsentwicklung der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen durch aufsuchende Arbeit
  • Netzwerkarbeit bzw. Vermittlung an die entsprechenden Fachdienste im und außerhalb des Jugendamtes
  • Auswahl und Entscheidung über individuelle Jugendhilfe- oder Eingliederungsleistungen nach dem SGB VIII
  • Initiierung von Projekten
  • Erarbeitung von Arbeitshilfen/Handreichungen für unterschiedliche Akteure/Adressaten


 

Ihr Profil:

  • Sie verfügen über ein mit gutem Ergebnis abgeschlossenes Studium als Dipl.-Sozial-pädagoge*in (FH) bzw. Bachelor of Arts Social Work
  • Sie haben Erfahrung im Bereich der Bezirkssozialarbeit im Rahmen der Jugendhilfe und besitzen umfassende Kenntnisse des SGB VIII und SGB II
  • Erfahrungen im Bereich der Konzeptentwicklung sind von Vorteil

 

 

Unsere Erwartungen:

  • Kommunikationsstärke
  • Flexibilität und Teambereitschaft
  • sicherer mündlicher und schriftlicher Ausdruck auch bei schwierigen und komplexen Sachverhalten
  • gute EDV-Kenntnisse (Office-Anwendungen)
     

Und nicht Zuletzt erwarten wir, dass Sie sich bei Bedarf auch außerhalb der üblichen Dienstzeiten entsprechend engagieren.

 

Wir bieten Ihnen:

  • eine vorerst befristete Beschäftigung für den Förderzeitraum 01.03.2020 bis 30.06.2021 in Vollzeit mit 39 Wochenstunden
  • eine der Aufgabenstellung entsprechende Vergütung nach Entgeltgruppe S 12 des Tarifvertrages für die Beschäftigten des Öffentlichen Sozial- und Erziehungsdienstes (TVöD-SuE), wobei sich die Zuordnung zu einer der Leistungsstufen nach Ihrer beruflichen Erfahrung richtet.
  • gleitende Arbeitszeit
  • eigenverantwortliches Arbeiten
  • und ein interessantes und abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld

 

Konnten wir Ihr Interesse für diese abwechslungsreiche Aufgabe wecken?

Dann freuen wir uns über Ihre aussagekräftige und vollständige Bewerbung bitte bis zum 19.01.2020 direkt über unser Bewerberportal auf www.wuerzburg.de/jobs.

 

Kontakt:

Für Fragen steht Ihnen die stellv. Leiterin des Fachbereichs Jugend und Familie, Frau Kraft, unter der Rufnummer 0931/37-2534 gerne zur Verfügung.

 

Für Ihre persönliche Planung:

Vorstellungsgespräche sind für die 7. Kalenderwoche vorgesehen. Wenn Sie in die engere Auswahl kommen, werden Sie mit gesondertem Schreiben rechtzeitig eingeladen! Fahrtkosten zum Bewerbungsgespräch können nicht erstattet werden.

 

Die Gleichstellung ist für uns selbstverständlich.

Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitfähig sowie für die Besetzung mit schwerbehinderten Menschen geeignet. Sie werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Für diese Stelle empfehlen wir Ihnen die Bewerbung über Ihren PC oder Laptop. Damit Sie bequem das Gerät wechseln können, merken Sie sich die Stelle hier.