Kontakt

Tarifbeschäftigte
Stefan Preißler
0931 / 37 - 3634
0931 / 37 - 3634
Beamte
Daniela Sachs
0931 / 37 - 2223
0931 / 37 - 2223
Ausbildung, Studium und Praktikum
Nicole Köster
0931 / 37 - 3362
0931 / 37 - 3362

Technischer Support

PERBILITY GmbH
0800 7372454
0800 7372454
2020-01-30T16:17:04+01:00 stellenangebote 2020-02-26T23:59:59+01:00 CHECK-IN www.mein-check-in.de#p98376 Stadt Würzburg https://www.mein-check-in.de/templates/wuerzburg/img/job/logo_small.png Stadt Würzburg Rückermainstraße 2 Würzburg 97070 bavaria Stadt Würzburg Rückermainstraße 2 Würzburg 97070 bavaria

Dipl.-Sozialpädagoge/in (m/w/d) für die Fachstelle Wohnungsnotfallhilfe - Nr. 23

Die Stadt Würzburg sucht für den Fachbereich Soziales zum 01.04.2020 eine/n

 

Dipl.-Sozialpädagogen/in (m/w/d) für die Fachstelle Wohnungsnotfallhilfe / Kompetenzgruppe Wohnungssicherung in Teilzeit (halbtags).

 

Der Fachbereich Soziales ist eine moderne und dienstleistungsorientierte Dienststelle mit einem breitgefächerten Leistungsangebot. Die Stelle ist angesiedelt in der multiprofessionellen Fachstelle Kommunale Wohnungsnotfallhilfe. Ziel ist es, Wohnungslosigkeit bei gefährdeten Mietverhältnissen zu vermeiden. Dies erfolgt durch Beratung und Hilfeleistungen für Personen und Familien, die unmittelbar von Wohnungsverlust bedroht sind.

 

Ihre Aufgaben im Wesentlichen:

  • Ursachenfeststellung und Beratung der betroffenen Personen und Familien zur Problemlösung (auch aufsuchende Hilfen) mit dem Ziel des Wohnungserhalts
  • umfassende Prüfung möglicher Angebote und Maßnahmen zum Erhalt des Wohnraums, Unterstützung der Betroffenen, z. B. bei Behördengängen und Vorsprachen bei Vermietern, Aktivierung der Selbsthilfemöglichkeiten der Betroffenen
  • Nachbetreuung von Personen und Familien, deren Wohnraum erhalten werden konnte
  • enge Kooperation und Zusammenarbeit mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Fachstelle Wohnungsnotfallhilfe, dem Allgemeinen Sozialdienst, Vermietern sowie verschiedenen Sozialleistungsträgern und sozialen Einrichtungen

 

Ihr Profil:

  • Sie verfügen über ein mit gutem Ergebnis abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik (Dipl.-Sozial-pädagoge*in (FH) bzw. Bachelor of Arts (B.A.) Soziale Arbeit)
  • Nach Möglichkeit haben Sie bereits praktische Erfahrungen bei der Beratung und Betreuung von Personen in komplexen und schwierigen Lebenssituationen gesammelt

 

Unsere Erwartungen:

  • Kreativität bei der Entwicklung von Hilfestrukturen
  • ausgeprägtes Durchsetzungsvermögen
  • Selbstorganisation und eigenverantwortliche, selbständige Arbeitsplanung, aberauch Team- und Kooperationsfähigkeit
  • gute EDV-Kenntnisse und Interesse an Verwaltungsabläufen
  • Fahrerlaubnis Klasse 3 bzw. B von Vorteil
  • Flexibilität bei der Arbeitszeit

 

Wir bieten Ihnen:

  • eine vielschichtige, abwechslungsreiche und unbefristete Beschäftigung in Teilzeit mit der Hälfte der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (19,5 Wochenstunden)
  • eine der Aufgabenstellung entsprechende Vergütung nach Entgeltgruppe S 11b des Tarifvertrages für die Beschäftigten des Sozial- und Erziehungsdienstes (SuE-TVöD). Die Zuordnung zu einer der Leistungsstufen richtet sich nach Ihrer beruflichen Erfahrung.
  • eigenverantwortliches Arbeiten im einem engagierten multiprofessionellen Team
  • einen vielseitigen und spannenden Aufgabenbereich sowie gute Fortbildungs-möglichkeiten
  • die Vorteile einer Beschäftigung im öffentlichen Dienst, wie Zusatzversorgung, jährliches Leistungsentgelt, gleitende Arbeitszeit sowie gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf

 

Konnten wir Ihr Interesse für diese verantwortungsvolle Aufgabe wecken?

Dann freuen wir uns über Ihre aussagekräftige und vollständige Bewerbung bitte bis zum 26.02.2020 direkt über unser Bewerberportal auf www.wuerzburg.de/jobs.

 

Kontakt:

Für Ihre Fragen stehen Ihnen die Leiterin des Fachbereiches Soziales, Frau Baufeld mit der Ruf-Nummer 0931/37-25 24 oder die Fachabteilungsleiterinnen, Frau Hackel/Frau Kleinschroth, mit den Ruf-Nummern 0931/37-36 45 bzw. 37-35 21 gerne zur Verfügung.

 

Wir halten es für wichtig, dass wir Ihnen unsere Arbeitsfelder vorstellen – nehmen Sie für einen Vor-Ort-Termin bitte Kontakt mit Frau Hackel oder Frau Kleinschroth auf.

 

Für Ihre persönliche Planung:

Vorstellungsgespräche sind bereits für die KW 11 vorgesehen. Wenn Sie in die engere Auswahl kommen, werden Sie mit gesondertem Schreiben rechtzeitig eingeladen!

Fahrtkosten zum Bewerbungsgespräch können nicht erstattet werden.

 

Die Gleichstellung ist für uns selbstverständlich.

Die Stelle ist für die Besetzung mit schwerbehinderten Menschen geeignet. Sie werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Für diese Stelle empfehlen wir Ihnen die Bewerbung über Ihren PC oder Laptop. Damit Sie bequem das Gerät wechseln können, merken Sie sich die Stelle hier.