Haben Sie Fragen?

Bitte entnehmen Sie die Ansprechperson der jeweiligen Stellenausschreibung.

Technische Probleme im Bewerbungsprozess

PERBILITY GmbH
0800 7372454
0800 7372454
(Mo-Fr 08:00 bis 17:00)
2024-05-15T14:42:17+02:00 stellenangebote 2024-05-27T23:59:59+02:00 CHECK-IN www.mein-check-in.de#p398306 Universitätsstadt Tübingen

01-53-24/152 pädagogische Fachkraft (m/w/d), Sprachförderkraft, Kinderhaus Weststadt, 19,50 Stunden/Woche

Die Universitätsstadt Tübingen mit rund 91.000 Einwohnerinnen und Einwohnern ist eine junge, lebendige und familienfreundliche Stadt mit einem vielfältigen Kulturleben in der Mitte von Baden-Württemberg. Mit einem gut ausgebauten, flexiblen und vielfältigen Betreuungsangebot für Kinder ab zwei Monaten unterstützt die Universitätsstadt Tübingen gemeinsam mit den freigemeinnützigen Trägern Familien bei der Erziehung. Wir schätzen Vielfalt in allen Ausprägungen. Mit den Familien pflegen wir eine Partnerschaft auf Augenhöhe.
 

Die Universitätsstadt Tübingen sucht für den Fachbereich Bildung, Betreuung, Jugend und Sport, Fachabteilung Kindertagesbetreuung zum frühestmöglichen Zeitpunkt eine

pädagogische Fachkraft (m/w/d) für das 
Projekt „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“
(Entgeltgruppe S 8b TVöD)

für das Kinderhaus Weststadt. Der Beschäftigungsumfang beträgt 19,50 Stunden pro Woche. Die Tätigkeit erfolgt im Rahmen des vom Kultusministerium Baden-Württemberg geförderten Programmes „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“. Das Programm zielt auf die Weiterentwicklung der alltagsintegrierten sprachlichen Bildung von Kindern mit den Vertiefungsthemen Inklusive Pädagogik und Zusammenarbeit mit den Familien. Die Stelle ist befristet bis 31.12.2024.

Zum Aufgabengebiet gehören:
•    Beratung, Begleitung und fachliche Unterstützung des Teams bei der alltagsintegrierten sprachlichen Bildungsarbeit
•    Unterstützung der Weiterentwicklung der Einrichtungskonzeption zu den Schwerpunkten alltagsintegrierte Sprachbildung, Inklusive Bildung und Zusammenarbeit mit den Familien
•    ganzheitlich orientierte, alltagsintegrierte sprachpädagogische Arbeit mit Kindern von eins bis sechs Jahren
•    Beobachtung und Dokumentation der sprachlichen Entwicklung der Kinder
•    Zusammenarbeit mit den Eltern 

Ihr Profil:
•    pädagogische Fachkraft nach § 7 KiTaG (m/w/d)
•    Fachkraft mit sonstiger Qualifikation und einer einschlägigen beruflichen Erfahrung im Bereich der frühkindlichen Bildung und Förderung und/oder sprachlicher Bildungsarbeit 

Wir erwarten:
•    die Bereitschaft, sich intensiv in die Themen Sprachentwicklung und Sprachbildung/Sprachförderung sowie Inklusiver Pädagogik einzuarbeiten und das reichhaltige Fortbildungs- und Beratungsangebot zu nutzen
•    Erfahrung in der Arbeit mit Kindern im Elementarbereich
•    ein sehr gutes Sprachvorbild
•    hohe Kooperationsbereitschaft
•    interkulturelle Kompetenz
•    Kommunikationskompetenz 
•    Bereitschaft, die besondere Rolle im Team anzunehmen und sich diesbezüglich weiter zu entwickeln


Wir bieten: 
•    eine Begleitung bei der Wahrnehmung der Aufgaben durch Fachberatung und regelmäßige Austauschtreffen mit den anderen Zusatzkräften
•    umfangreiche Fortbildung für die speziellen Aufgaben 
•    eine kooperative und teamorientierte Arbeitsatmosphäre
•    Begleitung und Beratungsmöglichkeiten durch pädagogische Fachberatung, den Fachdienst Heilpädagogik und den Fachdienst Migration
•    Arbeit nach dem Tübinger Qualitätshandbuch
•    Konzepte zur pädagogischen Arbeit wie z.B. zur Sprachförderung, inklusiven Pädagogik und Ausbildung
•    Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Belegplätze Kita für Mitarbeiter_innen
•    das Deutschlandticket für 14 Euro
•    JobRad (Leasingmodell)
•    Mithilfe bei der Wohnungssuche 

Die Universitätsstadt Tübingen ist bestrebt, den Anteil männlicher Beschäftigter im Bereich der Betreuung von Kindern zu erhöhen und fordert deshalb besonders Männer auf, sich zu bewerben. 

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Stadtverwaltung Tübingen will Menschen mit Zuwanderungsgeschichte stärker beteiligen und ist an entsprechenden Bewerbungen besonders interessiert.

Für nähere Auskünfte steht Ihnen Julia Hagemann, Tel.: 07071 204-1296 gerne zur Verfügung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich bitte bis 27.05.2024 hier online.

Für diese Stelle empfehlen wir Ihnen die Bewerbung über Ihren PC oder Laptop. Damit Sie bequem das Gerät wechseln können, merken Sie sich die Stelle hier.